1. Wetzlarer Schwimmverein e.V.

Mitglied im:   

Karl-May-Festspiele

Vereinsausflug des EWSV...


Jim Knopf

Jim Knopf und die Wilde 13...


Wasserball-Oberliga

Sieg zum Abschluss...


Wasserball Oberliga

Unglückliche Niederlage gegen Friedberg...


Wasserball-Oberliga

Zwei Niederlagen innerhalb von zwei Tagen...


Wasserball-Oberliga

Chancenlos in Wiesbaden...


Mastersmeisterschaften:

Platz 5 für Almuth Beduhn...


Wasserball-Oberliga

Tapferer EWSV unterliegt in Friedberg...


EWSV-Jugend

Im Wald unterwegs...


Mitgliederversammlung

Harmonie pur...


 

 

Wasserball-Oberliga

Am Tag zuvor stand noch nicht einmal fest, ob die Wasserballer des 1.Wetzlarer SV (EWSV) überhaupt beim SC Wiesbaden antreten können. Die Verantwortlichen wollten dann doch keine Spielverlegung und entschlossen sich dazu wieder einmal mit dem 'letzten Aufgebot' zum amtierenden Hessenmeister in die Landeshauptstadt zu reisen. Sechs Spieler fehlten beim EWSV, so dass 9 Aktive vor Ort waren. Die Folge war eine klare 7:20-Niederlage. Neben dem fehlenden Auswechselpotential war auch noch ausschlaggebend die katastrophale Chancenverwertung. Immer wieder scheiterten die EWSV-Angreifer selbst in aussichtsreicher Position an dem herausragenden Torhüter des Gastgebers. Wiesbaden selbst überzeugte durch Schnelligkeit und Abschlussstärke, so dass es kein Wunder war, das Wetzlar bereits nach dem 1.Spielabschnitt mit 0:7 hintenlag. Nicht ganz so schlecht lief es im 2.Viertel. Immerhin schaffte Dirk Leuchtenberg den ersten Treffer und damit den 1:11-Halbzeitstand.

Der EWSV versuchte das beste aus dieser Situation zu machen, erspielte sich immer mal wieder gute Chancen und nutzte diese dann auch mehr. Die beiden anderen Spielabschnitte gingen 'nur' mit 3:4 und 3:5 verloren. Stefan Piwecki (2), André Pohl (2) und erneut Leuchtenberg (2) waren die Torschützen. Weiterhin spielten für Wetzlar Evgeni Dubinin, Bernd Göbel, Günter Pohl, Mario Wolaschka, Ricarda Schmidt und Uwe Wagner.

© Garibaldi Web & Soft :: 2010